Der PC wird zur Kasse – dank bizSoft Kassensoftware

Der PC wird zur Kasse – dank bizSoft Kassensoftware

Ab dem 1. Januar 2016 bestehen in Österreich für Unternehmen eine Registrierkassenpflicht sowie eine sogenannte Belegerteilungsverpflichtung. Soll heißen: Firmen müssen zur Einzelerfassung der Barumsätze ein elektronisches Aufzeichnungssystem in Form einer Registrierkasse einführen. Zudem muss für jede Barauszahlung ein Beleg ausgestellt und dem Kunden ausgehändigt werden. Wollen Händler und Dienstleister das Umrüsten schnellstmöglich mit geringem Kostenaufwand auf den Weg bringen, können Sie sich wie gewohnt auf die innovativen bizSoft Entwickler verlassen.

Denn: Wir funktionieren mit unserer neuen biz Kassensoftware Ihren Computer ganz einfach zur Kasse um.

Schneller, einfacher und vor allem günstiger können Sie die neue gesetzliche Regelung nicht umsetzen. Diese Chance sollten Sie für sich nutzen!

Ihr Kassensystem ist damit auf dem neuesten Stand

Das Gute dabei: Sie erfüllen mit der biz Kasse respektive der neuen Kassensoftware nicht nur die gesetzlichen Auflagen. Mit dem bizSoft Basis-Modul, das im neuen Software-Paket enthalten ist, steuern Sie sämtliche Vorgänge in Ihrem Büro. Selbst verschiedene Standorte verwalten Sie problemlos mit nur einer einzigen Software – mit bizSoft machen wir es für Sie möglich. Somit ist die Registrierkassenpflicht in Österreich auch eine hervorragende Gelegenheit, das eigene System upzudaten.
Haben Sie noch Fragen zu unserem neuesten Qualitätsprodukt?
Unsere Support-Teams in Köln (Telefon: 0221 / 677 84 959; E-Mail: office@bizsoft.de) und Wien (Telefon: 0720 / 500 222; E-Mail: office@bizsoft.at) stehen Ihnen für eine umfassende Beratung gerne zur Verfügung. Mit der biz Kasse und der dazugehörigen Kassensoftware sind Sie als Unternehmer definitiv auf der sicheren Seite.
Nutzen Sie diese Chance!
Einfacher und günstiger können Händler und Dienstleister die gesetzlichen Vorgaben nicht umsetzen. Flyer herunterladen